Damit Sie lange Freude an Ihren Sono-Schmuckstücken haben, finden Sie hier einige Tipps zur Aufbewahrung und Pflege.

Allgemeine Tipps

  • Schonen Sie Ihren Schmuck: Tragen Sie ihn nicht bei Haus- oder Gartenarbeiten, beim Sport, beim Duschen, Baden oder beim Schlafen.
  • Halten Sie Ihren Schmuck nach Möglichkeit von Kosmetika fern (Makeup, Cremes, Sprays, Parfüms), da diese das Anlaufen begünstigen können.
  • Schützen Sie Ihren Schmuck vor Feuchtigkeit und vor direktem Lichteinfall: bewahren Sie ihn am besten in einer textilgefütterten Schmuckschatulle auf.

Reinigung Silberschmuck

Silber, das mit Sauerstoff in Berührung kommt, oxidiert – läuft also schwarz an. Das ist ein natürlicher Prozess, der nicht vermeidbar ist, aber verlangsamt werden kann.
Neben der Aufbewahrung in einer geeigneten, textilgefütterten Schmuckschatulle empfehlen wir, die einzelnen Teile separat in Juwelierseidenpapier einzuwickeln oder in kleinen, luftdicht verschließbaren Plastiktütchen aufzubewahren – so kann der Prozess der Oxidation verlangsamt werden.
Ist der Silberschmuck angelaufen, können Sie die Oxidation mit handelsüblichen Silberputztüchern entfernen. Alternativ können Sie eine Silberputzemulsion nutzen, diese auf einen weichen, holzfreien Wattepad auftragen und die angelaufenen Stellen abreiben. Bei mittleren bis stärkeren Verschmutzungen eigenen sich spezielle Tauchbäder, in die sie das Schmuckstück legen. (Achtung: nur für reine Silberstücke geeignet – nicht für Schmuckstücke mit montierten Edelsteinen) Diese Reinigungsmethode ist gut geeignet, um schwer zugängliche Stellen zu reinigen. Spülen Sie das Schmuckstück danach gründlich mit klarem Wasser ab und polieren Sie es trocken.

Reinigung Gold

Wie Silberschmuck oxidiert auch Goldschmuck, wenn es mit Sauerstoff in Berührung kommt – nicht wegen des Golds, sondern wegen der weiteren Metalle, die sich in der Legierung befinden.
Bei der Aufbewahrung empfehlen wir dieselben Tipps wie bei der Aufbewahrung von Silberschmuck. Angelaufene Stellen können mit speziellen, handelsüblichen Goldputztüchern entfernt werden.

Messing

Bei Schmuck aus Messing kann durch den Kupferanteil eine grünliche Patina entstehen. Wir empfehlen, diese mithilfe von handelsüblichen, imprägnierten Messingputztüchern zu entfernen.

Gang zum Goldschmied

Bei größeren Verschmutzungen oder wenn die oben beschriebenen Mittel nicht helfen, empfehlen wir den Gang zum Goldschmied. Als Spezialist für Schmuck wird er genau wissen, wie Ihr Schmuck wieder auf Hochglanz gebracht werden kann.